Go! Impy

Was ist Zeitarbeit

impy-edvBesser gleich die richtigen Fragen stellen
Fragen hilft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

impact hauptverwaltungIMPACT Group Hauptverwaltung
IMPACT Group Hauptverwaltung

Arbeiten auf Zeit?

Zeitarbeit hat nichts mit Teilzeit zu tun. Ob Kellner oder Ingenieur, ob Sekretärin oder Sachbearbeiterin - sie arbeiten in der Regel alle Vollzeit, werden aber von ihrem Arbeitgeber für eine begrenzte Zeit an andere Unternehmen zur Arbeitsleistung überlassen. Natürlich erhalten Sie einen Dauerarbeitsvertrag oder, wenn Sie wollen auch einen befristeten Vertrag.

In manchen Betrieben gibt es unvorhergesehene Ausfälle z.B. durch Krankheit eines festen Mitarbeiters, in anderen ist saisonbedingt ein größerer Bedarf an Arbeitskräften abzudecken. In solchen Fällen wenden sich die Betriebe dann an Zeitarbeitsunternehmen.

Wer bei einem solchen Unternehmen arbeitet, hat auf diese Weise die Chance, an vielen verschiedenen Arbeitsplätzen Erfahrungen zu sammeln. Trotzdem hat er einen dauerhaften, festen Arbeitsplatz. Denn auch wenn der Zeitarbeiter bei unterschiedlichen Betrieben eingesetzt wird, der Arbeitsvertrag besteht allein zwischen Arbeitnehmer und Zeitarbeitsfirma.

impy-vertragVertraglich garantiert
Vertraglich garantiert
Bevor man einen solchen Arbeitsvertrag unterschreibt, sollte man die Vor- und Nachteile von Leiharbeit genau überlegen. Die abwechslungsreiche Tätigkeit ist etwa damit verbunden, dass man keine festen Kollegen hat, mit denen man immer zusammenarbeitet. Ein weiterer Nachteil: Egal in welche Branche man "ausgeliehen" wird, die unter Umständen günstigeren Tarifverträge des Leihbetriebes gelten nicht, d.h. es wird weder der dortige Tariflohn gezahlt noch gelten Urlaubs- oder andere Sonderregeln. Es gilt immer nur der Tarifvertrag Ihres Arbeitgebers, also Ihres Zeitarbeitsunternehmens.

Andererseits muss das Zeitarbeitsunternehmen auch dann Lohn oder Gehalt zahlen, wenn es für einen Mitarbeiter keine Einsatzmöglichkeiten findet. Ein klarer Vorteil gegenüber ständig wechselnden Jobs, die man sich auf eigene Faust suchen muss. Im Arbeitsvertrag hat der Zeitarbeiter grundsätzlich genau die gleichen Rechte und Pflichten wie andere Arbeitnehmer auch. Das heißt, es sind Sozialversicherungsabgaben zu zahlen, es ist Lohn- oder Einkommensteuer abzuführen, so dass die soziale Absicherung genauso gewährleistet ist wie bei jedem anderen festen Arbeitsverhältnis auch. 

Im Gegenteil:
Zeitarbeiter genießen sogar einen besonderen Schutz durch das so genannte Arbeitnehmerüberlassungsgesetz. Außerdem ist der Arbeitgeber verpflichtet, dem Zeitarbeiter bei Abschluss des Arbeitsvertrages ein Merkblatt über seine besonderen Rechte auszuhändigen. Probleme mit dem Zeitarbeitsunternehmen kann es geben, wenn es einem Arbeitnehmer an seinem derzeitigen Leiharbeitsplatz so gut gefällt, dass er dort fest anfangen möchte. Das wollen manche Zeitarbeitsfirmen durch entsprechende Vertragsklauseln verhindern. Eine solche Vereinbarung ist allerdings unzulässig.

Zeitarbeit

IMPACT bietet Arbeitsplätzen nicht im eigenen Haus, sondern bei unseren Kundenunternehmen aus allen Branchen. Dort erbringen Sie Ihre Arbeitsleistung. Ihren Arbeitsvertrag schließen Sie mit uns. Wir sind Ihr Arbeitgeber und regeln alle gesetzlichen Anforderungen.Zeitarbeitsunternehmen sind Arbeitgeber wie andere Arbeitgeber auch. Für die Zeitarbeitsunternehmen gelten Sonderregelungen, die in verschiedenen Gesetzen geregelt sind (z.B. Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes ).

dreiecksverhaeltnis_s.pngDreiecksverhältnis in der Zeitarbeit
Dreiecksverhältnis
in der Zeitarbeit
Sie erhalten grundsätzlich einen schriftlichen, unbefristeten Arbeitsvertrag mit den allen üblichen Leistungen wie Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- Pflege- und Unfallversicherung, bezahlten Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, gesetzlichen Kündigungsschutz und vieles andere mehr. IMPACT bieten Ihnen ein sozial geschütztes Arbeitsverhältnisse. IMPACT wendet einen Tarifvertrag für Zeitarbeitsunternehmen an. Dieser Tarifvertrag regelt die Entgelt- und Rahmenbedingungen für die in der Zeitarbeit Beschäftigten.

Weiterführende Links:


Seitenanfang