IMPACT News.

Newspic
1000 liebe Wünsche
1000 liebe Wünsche

IMPACT Group hat Geburtstag

Fünfzehn Jahre erfolgreiche Zeitarbeit

Als die Unternehmerfamilie Tschlenek vor 15 Jahren ein neues Zeitarbeitsunternehmen gegründet hat, wollte man neue Wege in der Zeitarbeit gehen. Der Mensch sollte das Maß der Dinge sein und im Mittelpunkt stehen.

gescheaftsführerHarald Tschlenek
Harald Tschlenek
Dass man heute, nach 15 Jahren, zu einem der bestzertifiziertesten Unternehmen der Branche gehört und so viele Alleinstellungsmerkmale aufweisen kann, hätte sich nie einer träumen lassen.

Schon immer war für den Geschäftsführer, Herrn Harald Tschlenek, klar, dass man für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alles Erdenkliche machen muss, um mit sehr guten Fachkräften am Markt erfolgreich bestehen zu können.

Heute kann man mit Stolz behaupten, IMPACT Group hat es geschafft. Namhafte Großkunden wählten IMPACT zum Alleinlieferanten, viele haben Rahmenverträge mit IMPACT und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind voll integriert und zählen zur Stammbelegschaft der produzierenden und chemischen Industrie.

Tausende zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bauen mit Ihren Familien auf ihren seriösen, zuverlässigen Arbeitgeber.

Es ist schon ein sehr großer Unterschied, ob man in einem Familienunternehmen oder in einem börsennotierten Großkonzern beschäftigt ist, hört man immer wieder aus den Reihen der Arbeitnehmerschaft.

"Wir dürfen nicht ruhen, um für unser Personal das Beste zu erreichen", ist das Statement der zweiten Generation in der Geschäftsleitung. Dominik Tschlenek, der Geschäftsführer der IMPACT business GmbH hat auch die Personalzufriedenheit zur Chefsache gemacht.

IMPACT - mach so weiter - wir gratulieren dir!

Copyright: MITB
Quelle: IMPACT Group
Newspic
Betriebsbesichtigung beim Mannheimer Morgen
Betriebsbesichtigung

Betriebsbesichtigung beim Mannheimer Morgen

Erste Berührung mit der Industrie für unsere neuen Azubis

Druckerei Mamo04_s.jpgGroßdruckerei beim Mannheimer Morgen
Großdruckerei MAMO
Zum ersten Mal sehen unsere neuen Auszubildende aus dem Jahrgang 2011 live einen Großbetrieb. Diesmal sind wir beim Mannheim Morgen in der Großdruckerei.

Während der Produktion erhalten wir Einblicke und Infos rund um Presse und Produktion.

Bericht unseres Azubi DAJK:

Mit großem Interesse verfolgen unsere Auszubildenden die ausführliche Unternehmensvorstellung sowie den Einblick in die Historie des Druckes, welche die rasante Entwicklung der Zeitungsbranche verdeutlichten. Denn die letzten Jahrhunderte revolutionierten die Branche ungemein. Von Herrn Gutenberg, der den Stein ins Rollen brachte, bis hin zu den neuesten Druckverfahren, die das technische Zeitalter hervor brachte.

Druckerei Mamo03_s.jpgEinblicke beim Mannheimer Morgen - Betriebsbesichtigung
Einblicke - MAMO
Eine Führung rundete anschließend diesen interessanten Einstieg ab und unsere Auszubildenden durften sich einen Einblick über das Tagesgeschäft eines Großunternehmens in der Zeitungsbranche machen. Wer denkt, dass eine Zeitung nicht viel Arbeit bedeutet, der kennt die komplizierten Kernprozesse und die Masse an Leuten nicht, welche an der Entstehung beteiligt sind. Da jede stehende Maschine ein Verlust darstellt, sind mehrere Menschen in einem ständigen Rotationsfluss eingebunden. Allein die Disposition der Leute stellt einen wesentlichen Kernprozess da, der auch im Alltag der Personaldienstleistungsleute eine wichtige Rolle inne hat.

Da das digitale Zeitalter nun mal heutzutage einen großen Platz einnimmt, nutzt der Mannheimer Morgen diese Möglichkeit auch dort präsent zu sein und so diese Ressource zur Medienverbreitung auszuschöpfen. Unsere Auszubildenden nahmen gerade hier auch wieder eine sehr wichtige Erfahrung mit, denn, nur wer sich den Medien anpasst und immer auf dem neusten Stand agiert, der kann auch an der Spitze sein. Flexibilität und ein aufgewecktes Wesen ist für unsere Auszubildenden sehr wichtig, da dies täglich von ihnen gefordert ist.

Die Führung endete in einem kleinen Imbiß, bei dem unsere wissbegierigen Auszubildenden noch ihre ganzen Fragen loswerden und so ihr Informationsbedürfnis stillen konnten

Wir möchten uns ganz herzlich beim ganzen Team des Mannheimer Morgens bedanken.

Unsere Auszubilden sind schon gespannt, welche Überraschung IMPACT ihnen bald wieder bietet, denn eine Ausbildung bei IMPACT kann man nicht mit einer normalen Ausbildung vergleichen; Aktionen, Weiterbildungen und Schulungen sind die Grundlage für einen erfolgreichen Berufseinstieg.

Copyright: MITB
Quelle: IMPACT Group
Newspic
Auslandsstudium am MIT Massachusetts Institute of Technology
MIT Auslandsstudium

Mit IMPACT Group in den Staaten

Auslandssemester am MIT Massachusetts Institure of Technology

Unser New Media Manager geht auf Wanderschaft und macht während seiner Tätigkeit bei IMPACT  eine weitere dreimonatige Ausbildung am MIT in Boston. Natürlich konnte er auch in den Staaten via Onlinearbeitsplatz seine IMPACT Aktivitäten weiter erfüllen.

Hier sind seine Impressionen:

 


 

Erster Eindruck: Viel Bürokratie
Bleibender Eindruck: WOW

Der Start war etwas holprig. Ich musste viele Meilen auf dem riesigen Campus des MIT (Massachusetts Institute of Technology) zurücklegen, von Büro zu Büro rennen, Formulare ausfüllen, meinen speziellen Status als "Freemover" erklären (selbst organisiertes Auslandssemester ohne Unterstützung meiner Heimat-Uni in Mannheim), und natürlich Geld bezahlen. Alles ist teuer: Studieren, Zertifikate bekommen, Bücher ausleihen (3 Bücher für 3 Monate = 280$).

Auch der Wohnungsmarkt ist nicht einfach. Eine Wohnung in Campusnähe oder generell zentral in Boston oder Cambridge? Da muss man schon mal mit 2000-3000$ für 30qm rechnen. Daher wohne ich nun außerhalb. Günstig, dafür verbringe ich mehr Zeit in der Bahn als in der Uni.

MIT Boston1_s.jpgImpressionen in den Staaten
Impressionen
All diese kleinen Negativ-Punkte sind allerdings kein Vergleich zu der überragenden Lehreinrichtung in der Sloan School of Management (Business Devision des MIT). Die Gebäude sind riesig, verziert mit Mamor und Gold-Inschriften. Neben den großzügigen Vorlesungsräumen, die mit 1A Technik ausgestattet sind, stehen den Studierenden Gemeinschaftsräume mit Ledersesseln, runden Diskussionstischen und mehreren Meeting-Räumen zur Verfügung, die natürlich alle mit Flatscreen ausgestattet sind. Man muss nur eben das Kabel an den Laptop anschließen und kann dem Team seine Excel-Tabellen präsentieren.

Auch die Professoren machen einen sehr guten Eindruck. Zu jedem theoretischen Ansatz gibt es (tages-)aktuelle Beispiele aus der Wirtschaft. Zwischenfragen von Studierenden können eloquent und zufriedenstellend beantwortet werden. Trotzdem sind sich die Professoren nicht zu Schade für einen humorvollen Nebensatz, gerne auch über sich selbst.

Studierende kommen stets vorbereitet in die Vorlesungen. Auf Hand-Meldungen wird größtenteils verzichtet. Wer etwas zu sagen hat, wartet auf eine Atempause des Professors und legt dann einfach los. Man fühlt sich gleichgestellt. Manche Fragen werden direkt von Mitstudierenden beantwortet, was teilweise zu Diskussionen unter mehreren Studierenden führt. Der Professor hält sich hier zurück und gibt dann Abhilfe, wenn keine Lösung gefunden wird.

Alles in allem hat das MIT seinen Platz an der Weltspitze auf jeden Fall verdient. Ob die immensen Studiengebühren durch zukünftige Karrierechance kompensiert werden, wird sich allerdings noch zeigen müssen.

Copyright: MIAH
Quelle: IMPACT Group - MIAH
Newspic
8. Jobmesse Hamburg unter dem Motto -Neuer Job gefällig!-
Zeitarbeitsbörse Hamburg

8. Jobmesse Hamburg unter dem Motto „Neuer Job gefällig!“

IMPACT Group kann viele neue Fachkräfte gewinnen

25.11.2011, Hamburg - Die Erwartungen wurden übertroffen!

Mehr als 5.000 Bewerber folgten der Einladung zur kostenlosen Teilnahme an der 8. Job-, Aus- und Weiterbildungsmesse von dem Norddeutschen Karriereblatt „Jobs-Kompakt Nord“. Mit so einem großen Andrang hätte wohl kaum einer gerechnet. Die diesmalige Teilnehmerzahl übertraf sogar noch die der gleichnamigen Messe im Frühjahr!

2011-11-25 Zeitarbeitsbörse HH1_s.jpgViele Fachkräfte bewerben sich bei IMPACT Group
Reger Besuch bei IMPACT
Auch dieses Mal war die IMPACT Group mitsamt neuem Messestand vertreten. Eine durchaus positive Resonanz lässt sich nicht nur anhand der unzähligen auf der Messe geführten Gespräche bewerten, sondern ebenso an den Bewerbungseingängen auch noch Tage nach der Messe. Sogar der Geschäftsführer der IMPACT business GmbH, Herr Dominik Tschlenek, ließ es sich nicht nehmen, an diesem Ereignis teilzunehmen und unterstützte tatkräftig die Hamburger Niederlassungsleiterin, Frau Martina Schulz, und Personaldisponenten Herrn Willy Türschmann, beim Auf- und Abbau des Messestandes sowie natürlich auch am eigentlichen Messe-geschehen.

Schon am 20. April 2012 findet die
9. kostenlose Job-, Aus- und Weiterbildungsmesse im Hamburger Flughafen statt. Die IMPACT Group freut sich schon jetzt auf eine rege Teilnahme und erhofft sich auch im neuen Jahr einen mindestens ebenso großen Andrang mit vielen positiven Ergebnissen wie auf der vergangenen Messe. Wir bitten alle Interessierten, sich den Termin vorzumerken und sich im Vorfeld online unter www.jobs-kompakt.de zu registrieren.

 

Copyright: MITB - HHAB
Quelle: IMPACT Group

IMPACT sponsert nochmals Konzert des Job-Centers Mannheim

Klaus Lage & Band: Starke Musik für starke Menschen

Die Aktion 50+

Diesmal mit Klaus Lage & Band

Im vergangenen Jahr hat das Mannheimer Jobcenter Heinz Rudolf Kunze und Purple Schulz dafür gewinnen können, ein kostenloses Rockkonzert für alle Mannheimer 50plus-Arbeitslosen zu geben. Das öffentliche und das Medien-Interesse an dem gut besuchten Konzert – unter der Schirmherrschaft des Mannheimer Oberbürgermeisters – waren enorm, auch deshalb, weil der Konzertabend ausgesprochen stimmungsvoll und gelungen war. Weil dieses ungewöhnliche Event so erfolgreich war, will das Jobcenter mit dieser Idee in „Serie“ gehen.


Am 20.12.2011 werden wieder alle Mannheimer 50plus-Arbeitslosen zu einem kostenlosen Rockkonzert ins Capitol Mannheim eingeladen – in diesem Jahr konnten wir Klaus Lage & Band gewinnen, der wie Kunze im vergangenen Jahr, exklusiv einen 50plus-Song schreibt und am Konzertabend uraufführen wird.

Auch für das diesjährige Konzert engagiert sich die IMPACT Group wieder und wird die tolle Idee für arbeitslose Menschen finanziell unterstützen.

IMPACT Sponsoring 2011 (MITB)

Ansprechpartnerin und Text:
Michaela Frieß
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0621 – 18166 -345
Fax: 0621 -  18166-550
mobil: 0170 - 92 65 192
E-Mail: michaela.friess@jobcenter-ge.de
Jobcenter Mannheim
Ifflandstraße 2-6
68161 Mannheim

Copyright: MITB
Quelle: IMPACT Group - Jobcenter Mannheim
Newspic
Was können wir
noch verbessern?
Was können wir
noch verbessern?

Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit

Wir bleiben auf dem neuesten Stand

Gesundheitsvorsorge und Arbeitssicherheit in der Praxis

In IMPACT Schulungs-Seminaren werden vierteljährlich alle sicherheitsrelevanten Vorgänge unserem Führungspersonal näher gebracht und immer wieder optimiert.

IMPACT Group bindet den Arbeitsschutz und die Arbeitssicherheit noch besser in die Arbeitsorganisation mit ein. Hierzu wird das EDV-gestützte Branchenprogramm verwendet.

Programmgesteuert werden alle IMPACT-spezifischen Prozesse abgefragt und organisiert.

In großer Runde werden die Maßnahmen der Arbeitsschutzorganisation besprochen.

Copyright: MITB
Quelle: IMPACT Group

Lohnerhöhung in allen iGZ-DGB Tarifgruppen

Am 1. November 2011 steigen die Löhne um bis zu 1,77%

iGZ-tarifwerk.jpgTarifänderungen
in der Zeitarbeit
Tarifänderungen
in der Zeitarbeit
Der DGB Tarifvertrag mit dem iGZ für Zeitarbeitnehmer wurde bereits am 1. Mai 2011 erhöht. Jetzt steht die nächste Tarifrunde für rund 340.000 Zeitarbeitnehmer zum 1. November 2011 an. Die Erhöhungen bis zu 1,77 % betreffen alle Tarifgruppen.

IMPACT Group zahlt schon immer etwas mehr als andere. Neben Fahrgeldern und Fahrservice, Prämien und Leistungszulagen honoriert IMPACT Group schon immer gute, fachlich versierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit übertariflicher Vergütung.

Und Firmentreue wird belohnt:

Jubiläumsfeier-10-Jahre 003_s.pngWir ehren unsere Jubilare für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit als Zeitarbeitnehmer
10 Jahre bei IMPACT Group
Unsere Jubiläumszuwendung war für alle eine große Freude. Zehn Jahre Firmenjubiläum in der Zeitarbeit ist etwas ganz besonderes und wird bei IMPACT Group belohnt. Zum Artikel: >>

Copyright: MITB
Quelle: IMPACT Group

Umfrage: Mitarbeiterzufriedenheit 2010/11 bei IMPACT Group

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer IMPACT Group?

Die große Umfrage der Mitarbeiter/innen-Zufriedenheit bei IMPACT Group 2010/11 ist abgeschlossen. 89% alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit allen Bereichen bei IMPACT Group sehr zufrieden. 95% beurteilen den Schutz am Arbeitsplatz bei IMPACT Group als "sehr gut".

Nachholbedarf gibt es noch bei der Fort- und Weiterbildung. Hier sind nur 70% aller Zeitarbeitnehmer noch sehr zufrieden. Hier werden wir unser Angebot mit Schulungen, Aus- und Weiterbildung weiter ausbauen, um allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern größere Qualifizierungschancen anbieten zu können.

impy-die_besten_s.png
Machen Sie mit
Nicht verwunderlich ist die extrem hohe Zufriedenheit mit den Vorgesetzten, der IMPACT Geschäftsleitung und der aktuellen Einsatzstelle. IMPACT Group achtet ganz besonders auf ihre Kunden und Arbeitsplätze. Nur die Besten und Leistungsfähigsten zählen zu den Key-Accounts der IMPACT Group. Nur mit Unternehmen, bei denen der Arbeitsschutz und die Mitarbeitersicherheit gewährleistet sind, arbeitet die IMPACT Group zusammen.

Das der IMPACT Fahrdienst wie gewohnt mit Bestnoten abschneidet, war vorherzusehen. Es gehört schon zum großen Luxus mit der IMPACT Fahrzeugflotte zur Arbeit gefahren und auch wieder zurückgebracht zu werden.

Wir werden mit unseren Bemühungen nicht ruhen, bis wir in allen Bereichen die 100% Marke erreichen und den Wünschen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern voll gerecht werden. Unser Anspruch: "Wir sind die Besten!" muss jeden Tag aufs Neue erarbeitet und erbracht werden.

Copyright: MITB
Quelle: IMPACT Group Umfrage
Newspic
Making of: So könnte das Logo von Arbeitsfashion aussehen
Der erste Logoentwurf

Making of

Hinter den Kulissen zum Fotoshooting von www.ARBEITSfashion.de

2011-08-22 Footoshooting 073a_s.jpgMaking of
Making of
Die Superlocation ist gefunden. Die ersten Shooting-Tests laufen bereits. Ein Top-Fotograf wurde engagiert. Hier soll Berufskleidung einmal anders präsentiert werden.

"Arbeitskleidung muss nicht langweilig sein.", so der Macher von www.ARBEITSfashion.de, Dominik Tschlenek. "Auch hier wollen wir besser und kreativer als andere sein!" hörte man ihn hinter der Kamera hervorrufen.

 

2011-08-22 Footoshooting 009a_s.jpgMaking of
Making of
Hübsche Models wurden für die Vorführung von Arbeitskleidung in einem Casting gefunden und gleich verpflichtet. Auch aus den eignen Reihen machen Auszubildende mit und wundern sich nicht schlecht, was man in der IMPACT Group alles erleben kann.



www.ARBEITSfashion.de wird das neue Portal für schicke, preiswerte Berufskleidung für jedermann. Berufskleidung einmal anders. Natürlich geprüft nach DIN und allen Sicherheitsvorschriften.

2011-08-22 Footoshooting 007a_s.jpgMaking of
Making of
Die Eröffnung des Webshops ist im Oktober 2011 geplant. Bis dahin müssen noch viele Preisverhandlungen geführt werden und die eine oder andere Neuheit gefunden werden.

 

arbeitsfashion02_s.jpgMaking of
Making of

 

 

Copyright: MITB
Quelle: IMPACT Group
Newspic
Kalender 2012
Kalender 2012

Wir planen die Zukunft von Morgen

IMPACT Group

kinder-web01_s.jpgDie Sprößlinge unserer Mitarbeiter/innen
Unser Nachwuchs
Die Idee entwickelte sich bei einem Fotoshooting mit den Kindern unserer Angestellten. Wir planen die Zukunft von Morgen, war das Thema. Schon hatten wir das Leitbild für unseren Kalender 2012.

Diesmal startet unser Kalender 2012 bereits im August 2011 und bietet jeweils fünf Monate in der Übersicht. Die ersten Exemplare wurden uns bereits aus den Händen gerissen. Gerade eine langfristige Planung ist in der Personalwirtschaft unverzichtbar. Wer geht im Juli 2012 in Urlaub? Was ist der 22. November für ein Tag? Viele Fragestellungen werden schnell mit einem Blick auf diesen Kalender optisch gelöst.

Doch zurück zu unserer Zukunft von Morgen:

IMPACT Group setzt auf Ausbildung. Nachwuchsförderung ist Chefsache. Durch Schulungen und Weiterqualifizierungen bereiten wir schon heute unser Personal auf Morgen vor.

Copyright: MITB
Quelle: IMPACT Group
Seitenanfang